Allgemeine Geschäftsbedingungen

All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

Die all­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen sind Grund­la­ge für die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Ihnen und uns als Bera­tungs­un­ter­neh­men.
Zusam­men­fas­send ein Aus­zug der wesent­li­chen Bedin­gun­gen:

 

  • Der/Die UGP-Teil­neh­me­rIn ver­pflich­tet sich, die ver­ein­bar­ten Bera­tungs­ter­mi­ne ein­zu­hal­ten. Wenn Bera­tungs­ter­mi­ne nicht recht­zei­tig (min­des­tens 3 Tage vor­her) abge­sagt oder ver­scho­ben wer­den, kann die Bera­tung unse­rer­seits been­det wer­den und es wer­den Stor­no­kos­ten in der antei­li­gen Höhe des Tag­sat­zes dem Kunden/der Kun­din ver­rech­net. Die Bera­tungs­dau­er rich­tet sich nach dem Grün­dungs­zeit­plan.
  • Die Kos­ten der Bera­tung wer­den von ihrem För­der­ge­ber (AMS, in OÖ auch Land OÖ) über­nom­men. Vor­aus­set­zung dafür ist das Bestehen eines gül­ti­gen Ver­tra­ges zwi­schen dem För­der­ge­ber und uns als Bera­tungs­un­ter­neh­men. Falls sich dies­be­züg­lich Ver­trags­än­de­run­gen erge­ben, wird der/die Grün­de­rIn recht­zei­tig infor­miert.
    Nicht inklu­diert sind jedoch die Kos­ten für mög­li­cher­wei­se not­wen­di­ge Rechts- und Steu­er­be­ra­tungs­leis­tun­gen sowie sons­ti­ge Exper­ti­sen.
  • Der/Die UGP-Teil­neh­me­rIn erklärt sich damit ein­ver­stan­den, alle für die Bera­tung rele­van­ten Daten und Unter­la­gen (z.B. Gewer­be­schein, Befä­hi­gungs­nach­wei­se, Bank­ga­ran­tien usw.) zur Ver­fü­gung zu stel­len. Alle Anga­ben sind voll­stän­dig und wahr zu täti­gen.
  • Aus­schlie­ßungs­grün­de: Wir behal­ten uns vor, Grün­dungs­vor­ha­ben in spe­zi­fi­schen Bran­chen aus mora­li­schen oder ethi­schen Grün­den für eine Grün­dungs­be­ra­tung abzu­leh­nen.
  • Der/Die Grün­de­rIn erklärt sich damit ein­ver­stan­den, über Fern­kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel im Sin­ne des § 107 des Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­set­zes (z.B. Tele­fon, E‑Mail) vom Bera­tungs­un­ter­neh­men kon­tak­tiert zu wer­den. Die­ses Ein­ver­ständ­nis kann jeder­zeit wider­ru­fen wer­den.
  • Für den Auf­trag, die Durch­füh­rung und sich dar­aus erge­ben­de Ansprü­che gilt aus­schließ­lich öster­rei­chi­sches Recht. Erfül­lungs­ort und Gerichts­stand ist Wien.

 

Die voll­stän­di­gen All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen für fol­gen­de Bun­des­län­der fin­den sie hier:

 

Kärn­ten
Ober­ös­ter­reich
Salz­burg
Tirol
Wien